Unsere Ausbildung im Bereich Sexualtherapie, Paartherapie, Beziehungstherapie im Überblick

Das Weiterbildungskonzept unseres Institutes im Bereich Paartherapie und Sexualtherapie

Sie wollen Eheberater werden? Dann sind Sie bei uns genau richtig in unserem Seminar, Fortbildung in Berlin und Stuttgart.

Aus der Praxis für die Praxis

Ziel unserer Fortbildung ist die Vermittlung von therapeutischen beziehungsdynamischen Verständnis sexueller Störungen, das Erlernen sexualtherapeutischer Methoden und Modelle sowie die Entwicklung einer sexualtherapeutischen Haltung, um Frauen, Männer und Paare in sexuellen und partnerschaftlichen Krisensituationen begleiten zu können.

Bewerbung für die zweijährige Fortbildung in Beziehungsdynamischer Sexualtherapie

Zur Bewerbung für die Teilnahme bitte wir Sie, unseren Bewerbungsbogen auszufüllen und uns diesen per Post, per Mail oder per Fax zukommen zu lassen. Nach Durchsicht senden wir Ihnen dann unseren Fortbildungsvertrag zu. Bis zur Unterschrift des Vertrages ist Ihre Bewerbung unverbindlich.

 

Die drei Säulen Ihrer Fortbildung im Bereich Sexualtherapie und Paartherapie

SELBSTERFAHRUNG

Eigene Beziehungsmuster und Schattenseiten erkennen

Erforschung des sexuellen Profils und der therapeutischen Motivation

THEORETISCH-METHODISCHE GRUNDLAGEN

Der Beziehungsdynamische Ansatz und seine Methoden

Sexualtherapeutische Erkenntnisse und Ansätze

Therapeutische Grundlagen: Tiefenpsychologie/ systemische Therapie/ Psychodrama

PRAKTISCHE ARBEIT IN EINZEL-UND PAARSETTINGS

Livesupervision mit Klient_innen

Demonstrationen und sexualtherapeutische Fallberichte

Eigene Praxisarbeit, Klein- und Übungsgruppen

Ansatz der Fortbildung für Sexualtherapie und Paartherapie

Logo_FigurenBeziehungsdynamische Sexualtherapie ist körper-, tabu- und entwicklungsorientiert.
Das bedeutet, dass wir…

  • auf tabuisierte Inhalte fokussieren anstatt das Selbstverständliche zu verbalisieren
  • Beziehungsideale von Paaren und Einzelnen hinterfragen
  • mit perösnlichen und partnerschaftlichen Schattenseiten arbeiten
  • Körper- und ausdrucksorientierte Methoden nutzen
  • Menschen darin fördern, die eigenen und einengenden Grenzbereiche zu erobern.
  • davon ausgehen, dass Beziehungsprobleme und sexuelle Störungen Chancen zur persönlichen und spirituellen Entwicklung sind.

Für uns steht der Mensch in seiner Ganzheit im Fokus. Beziehungsfähigkeit ist unser Ziel. Sexualität ist für uns Symptom und Ausdruck der Beziehung zu sich selbst und anderen.

Voraussetzungen für die Fortbildung imm Bereich Paartherapie und Sexualtherapie

An wen richtet sich unsere Fortbildung / Ausbildung?

Unsere Fortbildung für Sexualtherapie richtet sich an therapeutisch und beratend tätige Personen oder Menschen, die beabsichtigen, zukünftig sexualtherapeutisch zu arbeiten. Voraussetzung zur Teilnahme ist, dass Sie ab dem zweiten Fortbildungsjahr die Möglichkeit haben, mit Klienten zu arbeiten, therapeutische Erfahrungen zu gewinnen und im Rahmen der Fortbildung eigenständig Fälle vorzustellen und vertiefend zu bearbeiten. Im Rahmen unserer Fortbildung werden Sie auch grundlegende Methoden und Ansätze für die Paartherapie erlernen. Gerne können Sie sich nach Ihrer Ausbildung auch Eheberater, Paarberater oder Beziehungsberater bezeichnen.

Vorerfahrungen in Therapiefeld sowie Selbsterfahrung sind erwünscht, aber nicht verpflichtend.

Die Fortbildungsgruppe setzt sich in der Regel aus 12 – 18 Teilnehmer_innen mit unterschiedlichen beruflichen Hintergründen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammen. Uns ist daran gelegen, eine Gruppe zusammenzustellen, die zwei Jahre durch eine inspirierende Arbeitsatmosphäre getragen ist.

Inhalte Ihrer Fortbildung

Bild für den Header des Beitrags Erfahrungsbericht einer Teilnehmerin 2015

Unsere Fortbildung besteht aus 12 Seminaren á drei Tagen.

Die Inhalte bauen systematisch aufeinander auf. Im ersten Jahr legen wir den Fokus verstärkt auf die Bereiche Selbsterfahrung und Methoden und im zweiten Bereich auf Fallbeispiele, Live-Supervisionen und sexualtherapeutische Praxis.

Unsere 12 Seminare haben folgende Inhalte:

1. SEMINAR: SEXUELLE BILDER, VORSTELLUNGEN & WIRKLICHKEITEN

  • Beruf Sexualtherapeut_in: Offene und verdeckte Motive • Sichtweisen, Haltungen und deren Auswirkungen
  • Sexualität ist nicht das, für was wir sie halten
  • Sexualität zwischen Normalität, Störung und Entwicklung

2. Seminar: SEXUELLES PROFIL

  • Persönliche Hintergründe, sexuelle Muster & Biographie
  • Sexuelle Biographie: Guter Sex vs. schlechter Sex
  • Körperlichkeit und verbaler Ausdruck in und über Sexualität
  • Scham, Schuld, Wut und andere Emotionen

3. SEMINAR: SEXUELLE FUNKTIONSSTÖRUNGEN AUS BEZIEHUNGSDYNAMISCHER SICHT

  • Beziehungsdynamische Sexualtherapie
  • Störungen und Störungstheorien
  • Kritische Auseinandersetzung mit verschiedenen sexualtherapeutischen Ansätzen und Schulen
  • Die Theorie bestimmt die Wahl der Mittel

4. SEMINAR: MANN UND FRAU

  • Krieg der Geschlechter & die Sehnsucht nach dem Waffenstillstand
  • Männerbild und Frauenbild
  • Tiefenpsychologische Perspektiven auf männliche & weibliche Entwicklung • Männliche und weibliche Lebensthemen in der Sexualität

5. SEMINAR: BINDUNG UND AUTONOMIE

  • Partnerschaftliche Grausamkeiten & sexuelle Schattenseiten
  • Vom Wir zum Ich: abhängige Bindung und Lustlosigkeit
  • Emotionale Zwickmühlen und Sackgassen
  • Sexualität als Auffangbecken unbewusster Beziehungskonflikte

6. SEMINAR: SEXUELLE FANTASIEN & VERDECKTE WÜNSCHE

  • Sexuelle Fantasien in der therapeutischen Arbeit
  • Ambivalenzen und emotionale Zwickmühlen
  • Fallbeispiele für die Arbeit mit sexuellen Fantasien
  • Auswirkungen von sexuellem Missbrauch

7. SEMINAR: SEXUALTHERAPEUTISCHE EINSTIEGE

  • Therapiebeginn & Auftragsklärung
  • Beziehungsdynamischer Einstieg
  • Schwierige Situationen und Muster im Erstgespräch
  • Finten, Fettnäpfchen & Winkelzüge

8. SEMINAR: PRAXIS DER BEZIEHUNGSDYNAMISCHEN SEXUALTHERAPIE

  • Beziehungsdynamische Prämissen
  • Arbeit mit Widersprüchen & Tabus
  • Paar- & Einzelsettings
  • Fallbeispiele: Therapie sexueller StÖrungen

9. SEMINAR: THERAPEUTISCHE HALTUNG & ROLLE DES/DER THERAPEUT_IN

  • Fallbesprechungen aus der Praxis der Teilnehmer_innen
  • Eigene Grenzen erkennen und definieren
  • Menschenbild, Werte und Präissen der eigenen Arbeit
  • Rolle und Verantwortung des/der Therapeut_in

10. SEMINAR: SEXUALTHERAPEUTISCHE PRAXISFÄLLE

  • Live-Supervision
  • Körpertherapie & körperorientierte Methoden
  • Hypnosystemische Interventionen
  • Beziehungsformen & Bindungsängste

11. SEMINAR: FORTGESCHRITTENE ARBEITSWEISEN

  • Arbeiten mit emotionaler Resonanz
  • Psychodramatische Methoden
  • Umgang mit schwierigen Therapiesequenzen
  • Anwendung von Ausbildungsinhalten an kompletten Therapieverläufen

12. SEMINAR: ABSCHLÜSSE

  • Vorhandene und Nichtvorhandene Abschlüsse in der Therapie
  • Selbstreflektion
  • Abschlussfeedbacks
  • Unterm Strich….

Preise für Ihre Fortbildung im Bereich Sexualtherapie, Paartherapie und Eheberatung

Unsere zweijährige Fortbildung besteht aus insgesamt 12 Seminaren á drei Tage im Umfang von insgesamt ca. 300 Unterrichtsstunden.

Konditionen für Berlin:

Der Gesamtpreis der zweijährigen Ausbildung beläuft sich bei Ratenzahlung auf 4370€ (200€ Anzahlung, eine Rate mit 210 € und elf Raten á 360€).

Frühbucherrabatt bei Gesamtzahlung: 3950€ (200€ Anzahlung und 3750€ bis acht Wochen vor Fortbildungsbeginn)

Konditionen unserer Kompaktfortbildung in München und Köln

Bei Buchung eines Seminars, kostet die Teilnahme 700 €, bei Buchung von allen Seminaren 600 €/ Seminar. Bei anschließender Buchung unserer zweijährigen Fortbildung in Beziehungsdynamischer Sexualtherapie (Link) werden 50% eines Seminars angerechnet.

Die Fortbildung ist vom Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin als berufliche Weiterbildung anerkannt und von der Umsatzsteuer befreit. Vertiefende Seminarunterlagen mit Methoden, Fallbeschreibungen, theoretischen Hintergründen und Literaturempfehlungen im Umfang von über 350 Seiten sind im Preis inbegriffen. Catering mit Snacks, Fingerfood, kalten und warmen Getränken in den Pausen ist ebenfalls im Fortbildungspreis inbegriffen.

Bewerbung für die zweijährige Fortbildung in Beziehungsdynamischer Sexualtherapie

Zur Bewerbung für die Teilnahme bitte wir Sie, unseren Bewerbungsbogen auszufüllen und uns diesen per Post, per Mail oder per Fax zukommen zu lassen. Nach Durchsicht senden wir Ihnen dann unseren Fortbildungsvertrag zu. Bis zur Unterschrift des Vertrages ist Ihre Bewerbung unverbindlich.

Zertifikat im Bereich Sexualtherapie und Paartherapie

Jede Teilnehmerin/ jeder Teilnehmer erhält eine Teilnahmebescheinigung des Instituts für Beziehungsdynamik. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, durch zusätzliches Engagement ein qualifiziertes Zertifikat zu erwerben. Dafür ist die Teilnahme an allen 12 Seminaren verpflichtend.

Weitere Zertifikatskriterien sind:

„Erstellen einer Abschlussarbeit im Umfang von mindestens 15 Seiten. Das Thema kann individuell gewählt werden. In der Arbeit sollte eine Beziehungsdynamische Haltung deutlich werden.“

„Nachweis vertiefender Selbsterfahrung im Umfang von mindestens 40 Stunden. Dies ist durch Teilnahme an unseren Intensivgruppen oder Selbsterfahrungsangeboten möglich. Eine Anrechnung ähnlicher Selbsterfahrungsstunden ist möglich.“

„Teilnahme an zusätzlicher Fallsupervision im Umfang von mindestens 16 Stunden.“

„Die Prämissen des Beziehungsdynamischen Ansatzes sollten erkennbar in der Abschlussarbeit und im therapeutischen Handeln umgesetzt werden.“

„Empfohlen wird die regelmäßige Teilnahme an Peergruppen/ Intervisionsgruppen. In Berlin finden regelmäßige, selbstorganisierte Übungsgruppen in unseren Räumen statt.“